Life-Coaching, was ist das

Fragende Gesichter begegnen mir immer wieder, wenn ich von meiner Arbeit als Life-Coach erzähle. Viele können sich nicht genau vorstellen, wie ein Coach arbeitet und was es ihnen ganz persönlich bringen könnte.

Viele von uns haben sich daran gewöhnt, dass es hier und da im Leben etwas zwickt, und dass die Begegnungen mit bestimmten Situationen und Menschen immer mal wieder anstrengend, oft sogar schmerzlich verlaufen. Es geht uns nicht gut damit, doch etwas ändern, ja wie denn? „Der andere ist doch schuld!“, ruft es in uns. Oder eine andere Stimme sagt: „So oft habe ich schon versucht mit ihm/ ihr zu sprechen, aber er/ sie will es einfach nicht verstehen.“ Doch was passiert dann? Wir geben auf und arrangieren uns mit der Situation, finden uns damit ab, dass es im Leben eben nicht immer glatt laufen kann. Doch etwas übersehen wir dabei – wir schaden damit nur uns selbst!

Im Rahmen eines Coachings ist es möglich, genau diese belastenden, schwierigen oder schmerzlichen Situationen bzw. zwischenmenschlichen Verbindungen näher zu beleuchten. Ein Coaching bietet uns den Raum, außerhalb des Alltags mit Abstand und professioneller Begleitung einen neuen Blick auf das zu werfen, was uns bedrückt und herauszufinden, warum. Dafür stehen im Coaching eine Vielzahl von Methoden zur Auswahl, die abhängig von der jeweiligen Frage- oder Problemstellung angewendet werden. Sie alle haben zum Ziel unsere – bisher oft – eindimensionale Sicht zu überwinden, die gegebene Situation auf eine neue Weise zu reflektieren, Bewusstheit zu schaffen, neue Impulse zu erhalten und daraus mehr Klarheit zu entwickeln. Manchmal reichen hierfür ein oder zwei gut ausgewählte Fragen, die etwas in uns in Bewegung bringen und uns genau die Erkenntnis schenken, die wir gebraucht haben. Ein anderes Mal gewinnen wir einen neuen Impuls durch eine systemische Aufstellungsarbeit oder durch eine Phantasiereise, die uns eine ganz neue Sicht auf unser Problem offenbart hat. So oder so, nach diesem Coaching-Prozess sehen wir das Problem in einem anderen Licht, denn unser Sichtfeld hat sich vergrößert. Wir haben verstanden, was in uns vor sich geht und können nun – innerlich geklärt- mit unserem Gegenüber erneut in Kontakt treten und sind den belastenden Situationen nicht mehr hilflos ausgeliefert.