Jahresabschluss 2020

Wie du jedes Ereignis in eine Chance oder ein Geschenk verwandeln kannst und damit zu mehr Lebensfreude gelangst.

„Du kannst deine Zukunft nicht gestalten, wenn du das Hier und Jetzt nicht liebst.“ (Vera Elkendorf)

Seit vielen Jahren habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, das Jahr mit einer Rückschau bewusst abzuschließen. Dieses Jahres war für uns alle ein ganz Besonderes. Jeder wurde auf eine für ihn noch nie da gewesene Weise gefordert: Homeoffice, Home-Schooling, Social-Distanzing und vieles mehr. Doch was, wenn diese Pandemie nicht nur zusätzlichen Stress durch ungewohnte Umstände mit sich gebracht hat, sondern ganze Existenzen zerstört hat. Das Ausmaß von Covid-19 und die Folgen auf unser zukünftiges Leben ist und bleibt ungewiss. Doch auch vor Covid-19 war das Leben ungewiss, wir waren uns darüber nur nicht so bewusst. Für jeden von uns kann von heute auf morgen alles anders sein und ich bin mir sicher, einige von euch haben dies nicht nur ein Mal im Leben hautnah erfahren müssen. Egal wie sehr wir glauben alles im Griff haben, wir haben keine Kontrolle über das Leben. Ob du es hören magst oder nicht, wir können noch so viele Pläne schmieden und es kommt dennoch erstens anders und zweitens als man denkt.

Doch was hat all das mit meinem lieb gewonnenen Jahresend-Ritual zu tun. Jede Krise bringt Risiken und Chancen mit sich. So hat auch „Corona“ nicht nur Schlechtes, für jeden von uns hat diese Zeit auch Chancen, Möglichkeiten und Raum für Entwicklung mit sich gebracht.

Wie hast du auf diese Krise geblickt? Mit Angst und Sorge oder mit Liebe und Vertrauen?